Ordnerfreigaben unter Windows beim Festplattentausch behalten

Ordnerfreigaben unter Windows beim Festplattentausch behalten

Eingetragen bei: Windows | 0

Bisher hatte ich eine physikalische Festplatte, die in zwei Partitionen eingeteilt war: C für Windows und D für Dateien, Eclipse-Workspace usw. Da die C-Partition nur noch wenig freien Platz hatte entschied ich mich eine weitere Festplatte einzubauen und die Daten auf die neue Festplatte zu verschieben. Die alte D-Partition sollte verschwinden und so mehr Platz auf C zur Verfügung stehen. Um Verknüpfungen und Pfade beizubehalten würde ich nach dem Verschieben der Dateien die neue Festplatte als Datenträger D benennen. Soweit nichts besonderes.

In der Vergangenheit bin ich bei solchen Aktionen darüber gestolpert, dass ich Ordnerfreigaben verloren habe. Die Meldung: „Dieser Ordner wird mit anderen Personen gemeinsam verwendet. Wenn Sie diesen Ordner verschieben, wird er nicht mehr freigegeben.“ kennen wahrscheinlich einige.

Diesmal habe ich Windows im abgesicherten Modus gestartet. Und zwar ohne Netzwerktreiber. Nun meckerte Windows während des Verschiebens nicht wegen der Ordnerfreigaben. Nach dem Verschieben habe ich noch im abgesicherten Modus die neue Platte als D benannt und zuletzt Windows wieder normal gestartet. Und siehe da: Alle Freigaben wurden verschoben!

Hinterlasse einen Kommentar